Begeben Sie sich gemeinsam auf ein aufregendes Abenteuer und nutzen Sie all Ihre Fähigkeiten, um Probleme auf dem Weg zu lösen

„Du reist mit einer Karawane durch einen dunklen Wald. In der Ferne seht ihr eine Gruppe zwielichtiger Gestalten stehen. Was macht ihr da?“

> Ich: Kehren wir um und gehen zurück.
>> Alle Kinder der Gruppe: Komm schon, wir werden kämpfen!!!

„Du hast die unappetitlichen Typen zerfleischt und reist weiter. Es wird bereits dunkel und Sie suchen einen Platz zum Übernachten. Was werden Sie tun?“ 

> Ich: Wir werden im Wagen bleiben, bis wir ein Hotel gefunden haben.
>> Alle Kinder der Gruppe: Lasst uns auf dieser Lichtung im Wald campen.

Fazit: Die Kinder sind viel härter als ich und ich bin ein Schisser! Das habe ich von mir überhaupt nicht erwartet!

Als Neuling durfte ich an einer Ad&D-Session teilnehmen, die mein Mann für unseren Sohn und seine Freunde organisiert hatte. Dort wurde ich schmerzlich mit meiner Vorliebe für Gewissheit und Vorhersehbarkeit konfrontiert.

Es ist ein anderes Spiel als alle Spiele, die du kennst

Bei Dungeons and Dragons gibt es kein Spielbrett (sondern eine Karte), keine Spielfiguren (sondern  Miniaturen) und keine gewöhnlichen Würfel (sondern 10, 12 of 20-seitige Würfel). Außerdem braucht ihr immer Papier und Stift, um euch Notizen zu machen.

Gemeinsam steigt ihr in eine Geschichte ein, in der ihr Abenteuer erlebt und Gefahren begegnet. Zuvor wählt jeder Spieler eine Spielfigur aus. Jeder Charakter hat seine eigenen einzigartigen Eigenschaften und Kräfte. Viele Spieler geben ihrer Figur sogar einen Namen. Hier kannst du zum Beispiel Emmys Blog über die verschiedenen Charaktere lesen, die sie im Laufe der Jahre erstellt und gespielt hat.

Zu Beginn des Spiels gibt dir der Spielleiter einen Überblick über deinen Charakter. Diese Übersicht sieht zunächst kompliziert aus, aber als Spieler lernt man ziemlich schnell, sie zu lesen. Wenn dein Charakter zum Beispiel sehr klug ist, erhältst du bei jedem Würfelwurf ein +2, wenn es ein kluger Zug ist.

Als mein Sohn noch kleiner war (und schon damals ein totaler Fan von Ad&d), haben wir auch alltägliche Dinge auf diese Weise beschrieben: „Du hast wirklich eine +4 auf Geschwindigkeit!“

Zahlenlesen und Rechnen ist ein wichtiger Teil dieses Spiels. Und da es sich um ein englisches Spiel handelt, kommen die Spieler bald mit englischen Begriffen in Berührung. Dies geschieht während des gesamten Spiels und verläuft reibungslos und spielerisch, wobei der Wortschatz unbemerkt erweitert wird.

Sie führen Regie und spielen die Hauptrolle in Ihrem eigenen Film

Meinem Sohn ist die Begeisterung für Ad&d (oder D&D, Dungeons & Dragons) nicht fremd. Auch mein Mann spielt es mit Begeisterung. Er nennt es ein Abentuer aus der Dose, weil man als Spieler das Spiel selbst gestaltet. Nur eure Fantasie setzt die Grenzen dessen, was passieren kann.

Es gibt einen Spielleiter (Dungeon Master – DM), der die Geschichte leitet, aber auch nicht genau weiß, wie die Geschichte verlaufen wird. Normalerweise nimmt der Dungeon Master die Geschichte aus einem der vielen Abenteuerbücher die es gibt. Wie die Gruppe auf eine Situation reagiert, liegt ebenfalls außerhalb der Kontrolle des DM. In dieser Hinsicht ist es das ultimative Kooperatieve Spiel.

Sorgfältig über die eigenen Handlungen nachdenken

Man muss sich genau überlegen, was man tut, haben mein Sohn und seine Freunde neulich auch gemerkt. Im Spiel haben sie bei einem Kobold geklingelt. Sie schickten den Spieler mit dem größten Charisma zur Haustür. Während die anderen um eine Ecke warteten, läutete sie an der Tür. Der Kobold öffnete die Tür und fragte mürrisch: „Was ist denn hier los?!

Die Gruppe hatte sich überhaupt keine Antwort überlegt. Der Spieler war also ratlos. Und selbst wenn man +3 auf Charisma hat, wenn man nicht weiß, was man sagen soll, kommt man nicht weiter. Dann lacht dich ein Goblin einfach aus und schlägt dir die Tür wieder vor der Nase zu.

Abgesehen von Kobolden, sprechenden Tieren und Zauberern ist ad&d eine Gelegenheit, soziale Situationen zu üben. Die Gruppe bespricht im Voraus, wie sie etwas anpacken will und wer die besten Eigenschaften dafür hat. Und es gelingt nicht? Dann probiert man einfach einen anderen Weg.

Schlüpfen Sie in die Rolle eines der Schatzsucher von Kuala Archipelago

So begeistert mein Mann und mein Sohn auch sind, ich selbst tue mich schwer mit dem Sandkasten, der Ad&d ist. Ich finde es schwierig, eine Geschichte allein mit eigenen Vorstellungskraft zu gestalten. Ich wünsche mir ein Spiel, bei dem man etwas mehr Kontrolle hat. Wie eines der vier Spiele, die ich in diesem Blog beschreibe.

Seit kurzem kann ich ein neues Spiel auf die Liste setzen. Ich habe das Spiel/Buch The Treasure Seekers of the Kuala-Archipel von 999 Games zum Ausprobieren erhalten.

The Treasure Seekers of the Kuala-Archipel hat das gleiche einzigartige Spielkonzept wie D&D, bietet aber viel mehr Handgriffe

Als Spieler wählt man einen Charakter und arbeitet zusammen, um ein Abenteuer zu bestehen. Das Abenteuer ist in einem Comicbuch angesiedelt und das Buch führt sozusagen durch die Geschichte. Dennoch haben die Spieler das Sagen, und gemeinsam treffen sie Entscheidungen, die den Verlauf der Geschichte bestimmen.

1. Öffne die Kiste und wähle deinen Charakter

Sobald du die Schachtel geöffnet hast, beginnt das Abenteuer. Auf der Rückseite findest du sofort die Spielregeln und in der Schachtel gibt es nicht mehr als vier Hefte: eines für jeden Charakter.

Auch hier hat jede Figur ihre eigenen Kräfte:
✅ Sara kann mit Tieren sprechen, was ihr erlaubt, zusätzliche Informationen zu erhalten.

✅ Kik ist sehr stark, so dass das Öffnen einer Truhe für ihn ein Kinderspiel ist.

✅ Net ist sehr schnell und wendig, so dass er sich durch kleine Gänge schlängeln kann, um nach zusätzlichen Informationen zu suchen.

✅ Gabby ist ein sehr guter Rätselfreund und bekommt bei den meisten Rätseln einen Extra-Hinweis.

2. Öffne dein Buch….

Sobald sich jeder Spieler eine Figur ausgesucht hat, erhält jeder Spieler sein eigenes Heft. Nehmen Sie sich die Zeit, die Einleitung zu lesen. Die Hefte sind wie Comics aufgebaut und lassen sich daher flüssig lesen. Ab Seite 5 müssen sich alle an die Arbeit machen, denn dann beginnt das Abenteuer.

Auf der Rückseite der Schatzkarte findest du die Spielregeln. Es ist sinnvoll, sie gemeinsam zu lesen. Bei uns haben die Jüngsten alles laut vorgelesen. Eine gute Übung für das Leseverständnis! Und für die anderen Spieler: Hörverstehen.

Auf der Spielregel kann man verfolgen, wie viel Zeit man noch hat und was man gefunden hat. Um ein Durcheinander zu vermeiden, bietet 999 Games dafür auch separate Blätter zum Herunterladen an. Letzteres bevorzuge ich, da es die Spielregeln etwas übersichtlicher hält.

Ihr legt die Schatzkarte in die Mitte des Tisches und entscheidet gemeinsam, welche Insel ihr entdecken wollt. Dann schlagt ihr das Bild mit der entsprechenden Nummer in eurem Buch nach.

3. Teilen Sie Informationen, Zusammenarbeit ist notwendig!

Alle sehen dasselbe Bild, aber eine Person sieht andere (oder mehr) Informationen als eine andere. Daher ist der Beitrag jedes Einzelnen notwendig, um weiterzukommen.

Die Bilder sind sehr detailliert und man muss sich wirklich die Zeit nehmen, alles genau anzuschauen. Man kann Informationen in den kleinsten Ecken finden!

4. Beraten, entscheiden und die Zeit beobachten!

Jedes Mal, wenn die Spieler auf eine Zahl stoßen, blättern sie zu dem Bild mit dieser Zahl. Ihr blättert also in dem Buch hin und her. Da jede Spielerin ihre eigenen Informationen einbringt, muss die Gruppe immer sorgfältig besprechen, was sie tun wird: beraten, überzeugen und entscheiden.

Aber Vorsicht: Einige Bilder haben ein Symbol, das anzeigt, dass man einen Tag abhaken muss. Die Spieler haben nur 5 Tage Zeit, um die Schätze zu sammeln. Die Zeit ist also der Faktor, gegen den die Spieler kämpfen müssen. Sorge dafür, dass alle Schätze rechtzeitig eingesammelt werden, denn die Zeit tickt….

Ein spannendes Familienspiel und ein Sprungbrett zu mehr!

Bei Die Schatzsucher von Kuala-Archipel zählt der Beitrag jedes Spielers.

Keiner kann sich drücken oder einen anderen Spieler auslassen.

Der niederländische Verlag 999 Games hat mehrere Abenteuer wie Die Schatzsucher von Kuala-Archipel im Programm. Wenn man also den Dreh raus hat, kann man zum nächsten Abenteuer übergehen. Und wenn du das Buch nach diesen Abenteuern loslassen willst, kannst du zu Dungeons and Dragons übergehen. Mit oder ohne Anleitung durch einen Dungeons Master.

Ich selbst werde zunächst einige Abenteuer nach Buch ausprobieren, bevor ich mich in einem D&D-Abenteuer wieder meiner eigenen Vorsicht stelle.

  • Anzahl der Spieler: 1 – 4, man kann das Spiel also auch alleine spielen! Und wenn weniger als 4 Personen teilnehmen, sorgt das Spielsystem dafür, dass man das Spiel auch ohne die Besonderheit dieser Figuren spielen kann.
  • Zeit: Auf der Schachtel steht 45 Minuten. Wir haben beim ersten Mal viel länger gebraucht, weil es ein erstes Mal ist, um wirklich herauszufinden, wie das Spiel funktioniert. Man kann es auch kürzer machen, wenn man das Abenteuer in Teile aufteilt.
  • Ab: 7+ sagt der Verlag. Lesen ist bei diesem Spiel wichtig, ebenso wie Zahlen erkennen und rechnen können. Manchmal muss man sich die Zeichnungen nur ganz genau ansehen, dann können jüngere Kinder einfach mitspielen. In der Spielregel gibt es übrigens Tipps, wie man es mit jüngeren Spielern spielen kann.
  • Preis: etwa 29 € (niederländischer Preis – Stand Herbst 2023)

Diesen Blog habe ich im Jahr 2020 geschrieben und 2023 aktualisiert. Sie werden in diesem Text Affiliate-Links finden. Wenn Sie das Spiel (oder etwas anderes) über diese Links kaufen, unterstützen Sie diese Website und die Arbeit von Pen & Pion 🎲🧩♟️

Andere Adventure By Book Bücher

Teile diesen Artikel

lernen mit Spiele

Wie es begann

Vor 5 Jahren…..die Geburt von Pen & Pion Bereits 2017 habe ich in der Schule an Spielen gearbeitet. Außerdem schrieb…